Der Kunde steht im Mittelpunkt, so heißt es in vielen Organisationen und dies sollte besonders für Vertriebsorganisationen gelten. Doch ist das wirklich so?

Der Vertrieb ist der Teil in einem Unternehmen, der Umsätze erzielt und damit nicht nur die Unternehmenskosten deckt, sondern auch die Unternehmensgewinne und -erfolge sicherstellt. Je effektiver und optimierter der Vertrieb arbeitet, desto besser fallen somit die Vertriebs- und die Unternehmensergebnisse aus. Dennoch nutzen viele Unternehmen, trotz guter Produkte oder Leistungen, das vertriebliche Potenzial nicht voll aus.

Schaffen Sie mit ProSales die Basis für einen proaktiven kundennutzenorientierten Vertrieb

Heute geht es nicht mehr darum Informationen zu überbringen (das kann das Internet besser), sondern darum, Kundenerfahrungen zu erzeugen, die Gesprächspartner herauszufordern und komplexe Beziehungen zu pflegen. Immer aus der Perspektive der Prozesse, die beim Kunden den wahrgenommenen Nutzen beeinflussen.

Nur, wenn dieses Wissen und die Fähigkeiten an der Kundenschnittstelle und im eigenen Unternehmen strukturiert vernetzt wird und abteilungsübergreifend angenommen wird, gelingt es, in einem immer komplexeren und sich schneller verändernden Umfeld Effizienz, Wirksamkeit und Agilität zu sichern.

Entwickelt wurde PROSales, ein internationales Trainings- und Coaching-Programm für Vertriebsorganisationen, von Andreas Geh und Robin Schujit, dass im deutschsprachigen Raum exklusiv über DOOR2Leadership angeboten wird.

Mit der Entwicklung und Implementierung eines optimierten Vertriebsprozesses für komplexe- und erklärungsbedürftige Systeme und Lösungen erreichen Sie:

  • Eine Steigerung der Effizienz und Effektivität an der Kundenschnittstelle, genauso wie in einer optimierten internen Zusammenarbeit
  • Die Schaffung eins gemeinsamen Verständnisses für ein optimales, strukturiertes Vorgehen für ein agiles und kundennutzen-orientierten Vertrieb.

Das Customer Intelligence Framework© (CIF)
Durch die Applikation des CIF Kernmodells bekommt die Vertriebsorganisation einen systematischen, strukturierten und adaptiven Ansatz um ein besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse zu bekommen, um somit auch den wirklichen Nutzen für den Kunden abdecken zu können.

Der Problem-Solving Process (PSP)
Das PSP Model dient dem Aufbau einer kundennutzenoptimierte Kontaktstrategie indem es Funktionenübergreifend eine strukturierte Basis und ein einheitliches Verständnis für den optimalen Vertriebsprozess unterstützt.

Das CFI und PSP helfen Führungskräften und Vertrieblern:

  • Abschlusschancen der bearbeiteten Projekte zu steigern
  • Kundenbeziehungen zu sichern.